2. Netzwerktreffen (29.11.2018)

Thema: Erdgeschoss / Außenraum an zentralen innerstädtischen Standorten

Ort: Stadtwerkstatt, Karl-Liebknecht-Straße 11

Anzahl der Teilnehmenden: 32

Inputgeber*innen:

Akteursperspektive zum Thema Erdgeschoss-/Außenraumnutzung:

  • Frau Braun-Feldweg (Metropolenhaus)
  • Herr Bergander (Standortgemeinschaft Europacity)
  • Frau Schonauer (WBM)

Verwaltungsperspektive zum Thema Erdgeschoss-/Außenraumnutzung:

  • Herr Kühne (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen)
  • Frau Reich-Schilcher (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen)

Sicherheitsrisiken und –vorgaben im Bereich der Erdgeschossnutzung

  • Frau Hermannsdörfer (Städtebauliche Kriminalprävention beim LKA)

 

Themen die unter anderem besprochen wurden:

  • Qualitative Aufwertung des Stadtraums durch richtige EG Ansiedelung, Nutzungsmischung, Prävention von Monostrukturen, Entwicklung Qualitätskatalog
  • Notwendigkeit gelungener Kommunikation zwischen Verwaltung und privaten Akteuren, Übung zur Verbesserung der Kommunikation an Hand von Pilotprojekten, Mehrwert einer verbesserten Kommunikationsstruktur
  • Suche von Ansprechpartner*innen aus dem Akteurskreis für die Umsetzung von Pilotprojekten gemeinsam mit der Verwaltung

Für detaillierte Informationen siehe:

Veranstaltungsdokumentation 2.Netzwerktreffen (PDF-Dokument)