1. Fachkolloquium (04.04.2019)

Thema: Stadtverträglicher Tourismus und Teilraumentwicklung

Ort: Stadtwerkstatt, Karl-Liebknecht-Straße 11, 10178 Berlin

Anzahl der Teilnehmenden: 38

Inputgeber*innen:

  • Frau Sabanovic (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe): Tourismuskonzept Berlin 2018+
  • Frau Quäschning, Annegret Zimmermann (visitBerlin): Umsetzung des Tourismuskonzept Berlin 2018+ in den Bezirken Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg, stadtverträglicher Tourismus für den Stadtraum „mitten in berlin“
  • Herr Schmidt (Bezirksstadtrat für Planen, Bauen und Facility Management)/ LokalBau:  Gemeinwesenorientierte nachhaltige Stadtteil- und Standortentwicklung
  • Frau Adam (Stadtplanung BA Mitte): Gewerbe-/ Einzelhandelskonzepte im Stadtraum „mitten in berlin“ aus bezirklicher Sicht .
  • Frau Piwek, Frau Penava (Quartiersmanagement Mehringplatz): Bedeutung von Tourismusentwicklung für den Teilraum Mehringplatz
  • Frau Greiner-Bäuerle (Interessengemeinschaft Nikolaiviertel e.V.): Umgang mit Tourismus im Nikolaiviertel als zentraler Stadtteil im Spannungsfeld zwischen Wohnort und Tourismus.

  • Herr Rausch (DIE MITTE e.V.): Überlegungen zu Problemen und Potenzialen, die sich für den Bezirk Mitte als zentrale Tourismusanlaufstelle Berlins ergeben.

Themen die unter anderem besprochen wurden:

  • Heterogenität der Teilräume mitten in berlin
  • Qualitäts- vs. Quantitätstourismus
  • Erschließung durch öffentliche Verkehrsmittel und touristische Infrastruktur (Busse, Boote etc.)
  • Verknüpfung der Teilräume mitten in berlin, z.B. durch touristische Wegekonzepte
  • Differenzierung nach Tag- und Nachtnutzung
  • Barrieren im Stadtraum
  • Konflikte und gemeinsame Interessen zwischen diversen Nutzergruppen (z.B. Touristen und Anwohnern)

Für detaillierte Informationen siehe:

Veranstaltungsdokumentation 1. Fachkolloquium (PDF-Dokument)