Projekte

Das Standortmanagement unterstützt die Akteure des Netzwerks mitten in berlin bei gemeinsamen Projektideen und der Bildung projektbezogener Arbeitsgruppen. Es begleitet die Akteure insbesondere, indem es vertiefende Gespräche mit Verantwortlichen und Multiplikatoren organisiert, moderiert und dokumentiert. Dies soll frühzeitig sicherstellen, dass Projektideen realisierbar sind bzw. die notwendigen Partner zu einer Kooperation bereit sind.

Folgende Projekte bietet das Standortmanagement auf Anregung der Akteure zur Mitwirkung an:

Der Redaktionsbeirat wurde auf dem 3. Netzwerktreffen aus Vertreter*innen des Netzwerks und der öffentlichen Hand gegründet. Aufgabe des Gremiums ist es Entscheidungen bezüglich der digitalen Informationen  des Standortmanagements zu treffen. Dabei werden vor allem Vorschläge und Anregungen von Seiten des Netzwerks berücksichtigt. Der Beirat selbst ist reines Entscheidungsgremium, keine Arbeitsgruppe. Ein besonderer Fokus liegt auf der Abstimmung zu den Inhalten der interaktiven Karte, die unter anderem Informationen zu den Akteuren, aktuellen Standortentwicklungen sowie Tourismus/ Kultur im Raum darstellt. Darüber hinaus wird über die unterschiedlichen Funktionen beraten die das Informationsportal mitten in berlin erfüllen muss.

Veranstaltungsdokumentation 3. Netzwerktreffen

Veranstaltungsdokumentation Redaktionsbeirat

Die Arbeitsgruppe mitten in berlin befasst sich mit dem auf der 2. Lenkungsrunde (16.01.2019) festgelegten Schwerpunktraum des Standortmanagements, der Leipziger Straße zwischen Charlottenstraße und Spittelmarkt. Ziel ist es in diesem Raum Pilotprojekte zu initiieren, die sich mit stadtraumübergreifenden Themen, wie Erdgeschossnutzungen, Verkehr und dem öffentlichen Raum beschäftigen und damit in ihrer Behandlung eine Ausstrahlkraft auf den gesamten Raum mitten in berlin entfalten. Mitglieder der AG sind neben Vertreter*innen der öffentlichen Hand und des Netzwerks auch private und öffentliche Standortentwickler*innen entlang der Leipziger Straße. Als ein erstes Pilotprojekt hat das Standortmanagement die IG Leipziger Straße bei der Teilnahme am MittendrIn Berlin Wettbewerb 2019/2020 unterstützt. Die IG kam mit ihrem Konzept in die zweite Runde des Wettbewerbs und konnte eine erfolgreiche MittendrIn Veranstaltung durchführen, an der sowohl Anwohner*innen als auch Gewerbetreibende teilnahmen, um gemeinsam Ideen für die Zukunft der Leipziger Straße zu entwickeln.

Veranstaltungsdokumentation AG mitten in berlin

MittendrIn Veranstaltung der IG Leipziger Straß

Schwerpunktraum des Standortmanagements

Das Standortmanagement beschäftigt sich mit der Entwicklung von Teilraumprofilen für den Stadtraum mitten in berlin. Dazu wurden bereits zwei Fachkolloquien zu den Themen stadtverträglicher Tourismus/ Kultur und Wirtschaft durchgeführt. Auf diesen Veranstaltungen wurden von Seiten der Netzwerkakteure Teilräume mitten in berlin und ihre speziellen Charakteristika benannt, auf deren Grundlage eine Teilraumprofilkarte angefertigt wurde. Diese soll im Nachgang des 3. Fachkolloquiums fertiggestellt werden. Die Ergebnisse der drei Fachkolloquien sollen zusätzlich im Rahmen der zweitenPublikation des Standortmanagements, in Form von „Standortsteckbriefen“ ausgewertet werden. Neben Besonderheiten und Gemeinsamkeiten der Teilräume mitten in berlin, zu Themen wie Kultur/ Tourismus, Standortentwicklungen und verkehrliche Infrastruktur, werden dort auch Ansprechpartner*innen benannt, die sich in besonderem Maße für die jeweiligen Teilräume einsetzen.

Veranstaltungsdokumentation 1. Fachkolloquium

Veranstaltungsdokumentation 2. Fachkolloquien

Bitte nehmen Sie bei Interesse mit dem Standortmanagement Kontakt auf und klicken Sie hier.